Inhalts-Übersicht                                Bildershows
Sitemap                                               Slideshows

Das Bambus-Lexikon     
   Die Bambus-Enzyklopädie
     The Bamboo Lexicon
       Le Lexique de Bambou

Cycas thouarsii

Madagaskar Palmfarn.

Synonyms: Cycas circinalis subsp. madagascariensis forma trigonocarpoides, Cycas comorensis, Cycas madagascariensis.

Distribution: Open coastal forests of Madagascar, the Comores, the Seychelles, and the east coast of Africa.

Description: A large cycad to 10 m tall, with a 450 mm diameter trunk, which produces offsets along its length. Numerous (to 40) long (to 3 m) shiny green leaves. Very similar in appearance to Cycas rumphii C. rumphii .

The species was regarded by de Laubenfels as including material from Sri Lanka now referred to Cycas zeylanica (J. Schust.) A. Lindstr. & K.D. Hill. In addition to specimen records examined, none of which is from a protected area, the species has been seen on Nosy Mangabe (Schatz, pers. obs.).

Historical notes: Madagascan cycads were first recorded under the name C. circinalis by Louis-Marie Aubert du Petit-Thouars in his review of the botany of French colonial possessions in the Indian Ocean in 1804. They were again discussed by Robert Brown in 1810 under the name C. thuarsii? (sic - with a query), with the observation that they scarcely differed from plants from India and Ceylon. He had apparently studied specimens at Kew that had been collected ?from Madagascar by du Petit-Thouars. Brown did not furnish a valid description, but it has been argued that his reference to du Petit-Thouars can be accepted as a basionym. C. thouarsii was again described in 1829 by French explorer and botanist C. Gaudichaud-Beaupre (1829), in his treatment of the botany in M.L. de Freycinet's account of voyage of the S.M. Uranie. He provided a minimal but valid description, and attributed the name to Robert Brown.

No Type was cited. The name was attributed to Robert Brown ("Ex R. Brown"), and distribution cited was "In Insulâ Madagascar". However, Brown did not actually publish the name, but merely referred to collections by du Petit-Thouars from Madagascar and seen at K (du Petit-Thouars collections are mainly at P and PC, with some at K and BM). These collections would constitute the type.

Describtion in Cycads page

Bambus:Cycas thouarsii
Bambus:Cycas thouarsii
Bambus:Cycas thouarsii
Bambus:Cycas thouarsii
Bambus:Cycas thouarsii

Cycas thouarsii female plant, with several immature seeds.

<h4>Cycas thouarsii for hot climate:</h4>

The Cycad Thouarsii is one of the most impressive cycads around; easily grown and amply rewarding to the garden owner. Both the Circinalis and Thouarsii are commonly confused, as there are almost no differences between them. Actually, it will be more correct to assume that we are growing the latter. Good for any garden, private or public; it will take the center stage maintaining dark grey green leaves ranging up to 2 meters long. The plant can reach an impressive height of 10 meters and the female has a large red seed cone. It is cold hardy; likes light shade though will live in full sun. It will not respond well to overly dry conditions.

<h4></h4>

Bambus:Cycas thouarsii

Thanks for your beautiful picture Roberto.

Bambus:Cycas thouarsii


Druckversion der Seite:http://bambus-lexikon.de/cycas-thouarsii.html

Das Bambus-Lexikon wurde 2005 als frei zugängliche Datenbank nach meiner Idee erstellt und erarbeitet. Das Bambus-Lexikon wird von mir laufend aktualisiert. Mit diesen Webseiten und den Bambusinformationen möchte ich meine mehr als 35 jährigen Bambuserfahrungen, mein Wissen und alle von mir gesammelten Daten und eigene Erfahrungen aus dem In- und Ausland an die vielen Pflanzenfreunde weitergeben, um den Bambus in unseren Breiten noch populärer zu machen und seine vielseitige Verwendbarkeit einer breiten Öffentlichkeit vermitteln. Mein Lexikon erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und ist kein Wissenschaftliches Werk.
Die Inhalte der Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte und Hinweise kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Anbieter der Seiten jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Die angegebenen Werte (Höhe, Winterhärte etc.) sind Durchschnittswerte, die je nach Standort erheblich voneinander abweichen können und gelten nicht für Bambus im Kübel. So wird ein Phyllostachys vivax 'Aureocaulis' im norddeutschen Küstenbereich und Dänemark selten über 5 Meter hoch, während diese Sorte z. B. in Süd-West-Deutschland bereits nach ein paar Jahren diese Höhe erreicht. In den wärmeren Regionen unseres Landes schon nach ca. 7 Jahren mehr als 8 Meter hoch sein kann.
Über Mitarbeit, Anregungen, Ergänzungen, Erfahrungswerte, Pflanzendaten und Bilder, aber auch über Kritik, bin ich jederzeit dankbar. Sollten Sie mir Bilder per Email senden,  so geben Sie damit gleichzeitig Ihr Einverständnis für eine Veröffentlichung auf diesen Seiten. Bitte per Email senden an : FV@Bambus-Lexikon.de
Mein Dank geht an 1. Stelle an meine liebe Frau, ohne deren Geduld, Liebe und Verständnis es für mich nicht möglich gewesen wäre, die riesige Datenmenge in das Web zu stellen. / Last but for sure the more imporant, I would like to thank my wife. She is my love, my best friend and so much more... Without her understanding, patience , love , it wouldn't have been possible for me to put together  this huge amount of data in the web. THANK YOU Angel. / Mes remerciements s’adressent en premier lieu à ma chère femme, sans sa patience, son amour et sa compréhension, il n’aurait pas été possible pour moi de mettre en ligne cette immense quantité de données.
Ich habe bis 2009 in meiner Freizeit mehr als 8500 Stunden am PC verbracht und besonders in den Wintermonaten, Abend für Abend (häufig bis zum frühen Morgen) und fast das ganze Wochenende, oft auch ungeduldig und schimpfend (wenn der Computer mal wieder seine Macken hatte) am PC verbracht!

Für die Überlassung vieler guter Fotos geht mein besonderer Dank an Daniel Kunz aus der Schweiz. Für die Bereitstellung einiger Fotos bedanke ich mich bei den Bambusfreunden im In- und Ausland. Das Bambus-Lexikon ist ein privates, frei zugängliches Lexikon.

Sollten Sie mir ein Nachricht mit Bildern zusenden, so geben Sie mit damit Ihr Einverständnis zur anonymen Veröffentlichung im Bambus-Lexikon.

Copyright: Sämtliche Inhalte, Design, inklusive aller Bilder und Bildershows sind urheberechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt bei mir.
Eine Verwendung von Texten, Bildern und anderen Informationen ist grundsätzlich untersagt. Für eine Weiterverwendung benötigen Sie meine Zustimmung.

© All text and photos are protected by copyright. No unauthorized copy and use permitted in other media. fv@bambus-lexikon.de

Fred Vaupel im Frühjahr 2005

 


 
 

Bambustage in Lehrte-Steinwedel


vom 2. - 9. April 2009


Feiern Sie mit uns in den Frühling.

MO-FR 10-18.30 Uhr
SA 10-16 Uhr
SO 5. April: Schautag von 11-16 Uhr

• Bambuspflanzen in großer Vielfalt •
• Neue Buddhafiguren aus verschiedenen Materialien •
• Tolle Accessoires und Ideen aus Bambus und Granit •

ausblenden